Royal Caribbean Cruises

Grandeur of the SeasRoyal Caribbean Cruises Line ist mit 22 Schiffen unterteilt in 6 Schiffsklassen und über 160 Reisezielen die größte Kreuzfahrtmarke der Welt. Das Unternehmen verfolgt seit über 40 Jahren seine Traditionen und überzeugt mit vielfältigen Angeboten.

Der Konzern hat seinen Hauptsitz in Miami und ist vier Mal in Europa vertreten. Unter ihm fahren die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, das internationale Personal beherrscht verschiedene Sprachen und jedes seiner auf den Gewässern dieser Welt fahrende Schiff trägt „of the Seas“ im Namen.

Royal Caribbean Cruises- über 40 Jahre Erfahrung in Kreuzfahrten

Das 1968, von drei norwegische Reedereien, gegründete Unternehmen begann mit lediglich einem Schiff, der „Song of Norway“ und gilt heute als die größte Kreuzfahrtmarke der Welt. Nachdem Royal Caribbean Cruises immer weiter expandierte, besteht es bisweilen aus insgesamt fünf Tochterunternehmen: Azamara Club Cruises; CDF Croisières de France; Celebrity Cruises; Royal Caribbean International und Tui Cruises, einem Gemeinschaftsunternehmen der Tui AG mit der Royal Caribbean Cruises Line

Drei Schiffe von Royal Caribbean Cruises wurden bei der Kreuzfahrt Guide Award Verleihung 2010 auf der ITB in Berlin ausgezeichnet. Die „Oasis of the Seas“ mit dem Jurypreis Schiff des Jahres im Bereich Info- und Entertainment, die Adventure of the Seas mit dem Publikumspreis für ihr Sport- und Wellnessangebot und die „Liberty of the Seas“ mit einem Publikums-Award für ihren hervorragenden Service an Bord.

Service rund um die Welt

Die Flotte von Royal Caribbean Cruises fährt auf über 160 Kreuzfahrtrouten in die verschiedensten Länder dieser Welt: Es geht nach Alaska, Australien, Kanada, Europa oder Neuseeland sowie in die Bahamas oder nach Bermuda, in die Karibik, ans Mittelmeer oder an die mexikanische Riviera, nach Hawaii oder den Panamakanal. In der Karibik und in den Bahamas locken private Strände des Unternehmens, die den Passagieren vorbehalten sind.

Besonderheiten auf den Schiffen sind vor allem die Freizeitaktivitäten und der umfassende Service. Royal Caribbean Cruises hat jeder Schiffsklasse Individualität verliehen, durch eine Eisbahn, Kletterwände, Minigolf, Fitnesscenter oder ein Spa- und Heilbad. Alle Schiffe verfügen über eine Viking Crown Lounge mit Panoramablick, viele Bars, sowie einem Hauptspeisesaal und einen alternativem legerem Speisesaal. Des Weiteren gibt es ein betreutes Unterhaltungsprogramm für Kinder von drei bis sieben Jahren, das unterteilt ist in vier Altersgruppen.

Jedes der Schiffe verfügt über spezielle Einrichtungen für körperlich eingeschränkte Menschen und Gäste die medizinische Betreuung benötigen. Das Personal betreut besonders Rollstuhlfahrer, Hör- und Sehbehinderte, Gäste mit strengen Diätplänen, Sauerstofftherapien oder Dialysepatienten und bietet eine frühere Einschiffung, sowie alle benötigten Maßnahmen damit auch diese sich rundum wohlfühlen können.

Es werden Zubringerflüge oder Busfahrten zum Schiff geboten, sowie ein Online Check-In mit der Möglichkeit zur Reservierung für Restaurants, Shows, Sport und Spa, sowie für Landausflüge oder ein All inclusive für Getränke.

Die Schiffsklassen von Royal Caribbean Cruises


Die Oasis-Klasse von Royal Caribbean Cruise ist die größte Passagierschiffsklasse der Welt. Auf den Schiffen „Oasis of the Seas“ und „Allure of the Seas“ befindet sich unter anderem eine in 25 Metern errichtete Seilrutsche und einige begrünte Freiflächen. Die Schiffe sind für bis zu 5.400 Passagiere ausgelegt und umfassen eine Bruttoraumzahl von 220.000 Tonnen.

Die Schiffe der Freedom-Klasse haben eine Bruttoraumzahl von 154.407 Tonnen, besitzen 15 Decks und einen interaktiven Wasserpark mit der Möglichkeit zum Wellenreiten. In der Einkaufspassage findet man Irish Pubs, Geschäfte, Bars und ein 24 Stunden geöffnetes Café. Für die Freedom-Klasse fahren die „Freedom of the Seas“, die „Libterty of the Seas“ und die “Independence of the Seas”.

Eine weitere Schiffklasse ist die Voyager-Klasse mit ganzen fünf Schiffen, der “Adventure of the Seas”, der „Explorer of the Seas“, der „Mariner of the Seas“, der „Navigator of the Seas“ und der „Voyager of the Seas“. Diese Schiffe verfügen ebenfalls über eine Einkaufspassage sowie über Basketball- und Volleyballfelder, eine Eislaufbahn, Swimmingpools, Minigolf, einen Skate-Ring und eine Kletterwand.

Die Radiance-Klasse besitzt über 700 Balkonkabinen, Glasaufzüge, zwei Speisesäle mit Fenstern, ein Glasdach über dem Poolbereich, sowie einen Außenpool und einen Raum um Billard zu spielen. Diese Schiffsklasse verfügt über vier Schiffe: „Radiance of the Seas“, „Brilliance of the Seas“, „Jewel of the Seas“ und die „Serenade of the Seas“.

Zur kleinsten Schiffsklasse der Royal Caribbean Cruises Line gehört die Sovereign-Klasse mit lediglich zwei Schiffen: “Majesty of the Seas“ und „Monarch of the Seas“. Diese Schiffe verfügen über Pools, Bars und Lounges, sowie ein Theater, Kletterwände, Whirlpools, Sport-Decks und Basketballfelder.

 

© Royal Caribbean Cruises

1 Antwort

  1. 15. Juni 2013

    […] man ein Kreuzfahrtschiff der Extraklasse. Es ist ein Kreuzfahrtschiff der Voyager Klasse von der Reederei Royal Caribbean Cruise Line. Es bietet somit den meisten Platz pro Passagier, im Vergleich zu allen anderen Schiffen dieser […]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.