MS Europa – Von Acapulco bis nach Papeete

kreuzfahrt-papeeteDem Pazifik ganz nahe

Eine kleine Ewigkeit weg von der Hektik des alltäglichen Lebens, rein in die urtümliche Ruhe des Meeres, die zum Träumen einlädt. Wenn Sie sich entscheiden eine Reise über Acapulco in Mexiko bis nach Tahiti zu machen, erwartet Sie eine Zeit voller Überraschungen und Abenteuer der Superlative. Die MS Europa lädt Sie ein, Ihren Horizont zu erweitern und zu erkennen, dass dieser an Strände führen kann, wo die Zeit stillzustehen scheint.

Sie fliegen nach Mexiko City, um von dort aus nach Acapulco zu weiterzufliegen und ckecken dann auf der MS Europa an, die dort bereits auf Sie wartet. Nach einem entspannenden Tag auf See, kommen Sie am zweiten Tag Ihrer Reise in Puerto Vallarta an, einem Badeort, der mit seiner einzigartigen Altstadt und seinem Charme überzeugt. Genießen Sie nach einem kurzen Flug den Besuch einer Hazienda und den dazugehörigen Duft von frisch geröstetem Kaffee, bevor Sie fünf Tage nur auf dem Meer Mittelamerikas verbringen, wo sie nachts ein sternenklarer Himmel erwartet und tagsüber das beruhigende Rauschen der Wellen, die sich am Bug brechen. Lernen Sie neue Menschen kennen, genießen Sie das Bordprogramm, besuchen Sie eine Galaveranstaltung und die diversen stilvollen Lounges und Clubs an Bord. Lassen Sie sich mit Delikatessen der Region verwöhnen und genießen Sie unvergessliche Augenblicke mit Ihren Liebsten.

Die MS Europa ist das einzige Kreuzfahrtschiff der Welt, dass in zehn Jahren nacheinander vom britischen Kreuzfahrtführer „Belitz Complete Guide to Cruising & Cruise Ships“ mit dem Siegel „5-Sterne-Plus“ ausgezeichnet worden ist und so ist eine angenehme, überaus facettenreiche Reise garantiert. Derweil können Sie jeden Tag per Telefon und einer eigenen Emailadresse mit Ihren Verwandten und Freunden Ihre Begeisterung teilen.

Kreuzfahrten und Seereisen mit der MS Europa


Nach diesen erholsamen Tagen, während denen man ohne Bedenken ruhig einmal nur für sich sein, abschalten und die beruhigende Wirkung des Wasser auf sich wirken lassen kann, geht es weiter mit einem Landaufenthalt in Taiohae, das auf Nuku Hiva, einer der nördlichen Hauptinseln der Marquesas Inseln, liegt und dessen Bucht gerne von Weltreisenden als Zwischenstation gewählt wird und dessen Panorama mit beeindruckenden Landschaften, die sich aus Felsenküsten und Traumstränden zusammensetzen, aufwartet und so manchen Künstler zu Meisterwerken inspiriert hat. Am nächsten Tag folgt ein weiterer Aufenthalt in Atuona auf Hiva Oa, einer Insel die zur im Süden liegenden Gruppe der 14 Marquesas Inseln gehört, wo bereits weltberühmte Künstler wie Paul Gauguin eine Zuflucht für ihr künstlerisches Schaffen fanden.

Vielleicht küsst die Muse der tropischen Regenwaldregion auch Ihren Geist während einer unvergesslichen Zeit und verzaubert Sie mit der ihr inne liegenden Magie der Inspiration. Dieser können Sie am nächsten Tag entspannt auf See freien Lauf lassen, bevor Sie auf Ranigroa ankommen, einer Inselkette, die sich endlos weit über den Pazifik zu erstrecken scheint. Dort können Sie nach Herzenslust im zweitgrößten Atoll der Erde schnorchelnd die Unterwasserwelt bestaunen oder der atemberaubenden Farbenpracht der anmutenden Unterwasserlebewesen auf einem Glasbodenboot begegnen. Am nächsten Tag kommen Sie dann in Moorea an, einem weiteren Paradies der Südsee und können die herzförmigen Insel bei einem Flug mit einem Helikopter bestaunen, bevor es dann langsam nach Papeete weiter geht, wo Sie dann mit Ihren Mitreisenden ein letztes Mal die Eindrücke der letzten zwei Wochen feiern können und noch ein paar Tage länger auf Tahiti bleiben, um in aller Ruhe alle Erlebnisse zu vergegenwärtigen und inne halten können. Die 15 Tage werden Ihnen am Ende Ihrer Reise wie eine viel zu kurze Ewigkeit erscheinen und die Magie, der Sie begegnen werden, wird Ihnen ein ganzes Leben lang in Erinnerung bleiben.

 

© Mr.Papeete – Fotolia.com

Das könnte Dich auch interessieren...