Club Magic Life

Magic LifeClub Magic Life Kreuzfahrten bedeuten Urlaub auf einem Luxusliner der Sonderklasse. Von diesem kann der Urlauber bezaubernde und faszinierende Länder und deren Bewohner kennen lernen. Bei Reisen von der Reederei Club Magic Life ist alles möglich. Luxus und Abenteuer. Das MS „Regent“ ist eines der modernsten Kreuzschiffe. Nicht nur Vollpension wird dem Urlauber auf diesem geboten, sondern auch Animation und Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Mit dem MS „Regent“ reist der Urlauber auf einem der bedeutendsten und modernsten Kreuzfahrtschiffe der Welt.

Das MS „Regent“ ist 72 Meter lang und 14 Meter breit. Sie verfügt über vier Decks sowie dem Sonnendeck. Alle Kabinen sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Dusche und WC. Klimaanlagen sorgen für angenehme Temperaturen und auch auf Fernsehen, Telefon und einen Kühlschrank muss der Urlauber nicht verzichten. Platz also genug um erlebnisreiche Tage an Bord zu genießen.

Auf den Sonnendecks erwarten den Urlauber kleine Pools und Liegeflächen die mit Sonnenschirmen ausgestattet sein. Eisgekühlte Getränke, alkoholische Softdrinks werden in der Lounge Bar und Sun Deck Bar angeboten.

Kreuzfahrten mit der Reederei Club Magic Life


Bekannt und beliebt sind die Kreuzfahrten mit der MS „Regent“ die dem Urlauber die Schönheiten von Ägypten und es Nils erleben lässt. So können auf Landausflügen Tempel und Pyramiden der alten Ägypter auf eigene Faust erkundet werden, oder unter fachkundiger Reiseleitung. Start der Nilkreuzfahrt ist Luxor. Vielleicht können ja der berühmte Luxor-Tempel und der Karnak-Tempel gleich mit besichtigt werden. Ansehenswert ist auf alle Fälle auch Theben West mit dem berühmten Tal der Königinnen. Luxor ist eine der eindrucksvollsten Städte Ägyptens.

Im Hafen erwartet die MS „Regent“ die Passagiere. Von Luxor führt die Reise weiter in die kleine Stadt Edfu, die etwa 100 km nilaufwärts von Luxor entfernt ist. Ansehenswert ist hier auf alle Fälle der „Horustempel“! Dieser ist circa 2.000 Jahre alt und das charakteristiche sind die beiden Falken aus schwarzem Granit, die diesen Tempel verzieren. Der nächste Landgang wird in Kom Ombo stattfinden. Die Stadt ist vor allem bekannt geworden durch seinen Kamelmarkt sowie die Ruinen eines altägyptischen Tempels.

Auch der Sobek-Tempel, der Tempel des Krokodilgottes, wird immer wieder gern besichtigt. Nach erlebnisreichen Stunden an Land bringt das MS „Regent“ die Urlauber weiter auf dem Nil Richtung Assuan. Nicht nur der bekannte Assuan Staudamm wird zum Erlebnis werden, sondern auch das Mausoleum des Aga Khan, sowie weitere Tempel und Gräber sind einen Ausflug wert. Schon von Bord aus können die Passagiere die sagenumwobenen roten Steinbrüche rings um Assuan sehen. Unbedingt ansehen sollte der Urlauber hier den unfertigen Obelisk am Nassersee-Hochdamm und den Philae-Tempel auf der Insel Agilkia. Eine Überfahrt zur Insel wird organisiert. Viel zu schnell vergeht sicherlich die Zeit in Assuan und die Kreuzfahrt auf dem Nil geht weiter in Richtung Esna. Bestaunenswert ist hier schon die Anlegemole, diese stammt noch aus der Zeit des römischen Kaisers Marc Aurel, was heute an manchen Stellen noch erkennbar ist. Eine Besichtigung des berühmten Khnum-Tempels mit seiner beeindruckenden Säulenhalle wird sicherlich ein unvergessliches Erlebnis werden. Schon kommt Luxor wieder in Sicht. Erlebnisreiche Tage bei einer Kreuzfahrt auf dem Nil gehen zu Ende.

© MAXFX – Fotolia.com